Mushishi - Pirateboard - Das One Piece Forum (2022)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

      8. Oktober 2009, 23:09

      Als ich grade das Forum durchstöberte fiel mir auf, dass es noch keinen Thread über Mushishi gibt.

      Mushishi stammt vom Mangaka Yuki Urushibara und ist dem Supernatural Genre zuzuordnen. Der Manga erschien von 1999 bis 2008 und ist mit 10 Bänden abgeschlossen. Für sein Meisterwerk Mushishi erhielt Yuki Urushibara 2005 den Kodansha-Manga-Preis in der Kategorie „Allgemeines“. Ein Anime mit 26 Episoden wurde ebenfalls produziert, der die ersten fünf Bände des Mangas umfasst. Außerdem erschien 2006 ein Realfilm in den japanischen Kinos.

      Inhalt: Im Laufe der Geschichte Folgen wir Ginko, einem Mushishi, durch ein imaginäres Japan des 19. oder frühen 20. Jahrhunderts. Mushishis
      sind Experten auf dem Gebiert der Mushis. Mushi sind Wesen, die man weder als Tiere, Pflanzen, Geister oder Insekten bezeichnen kann. Sie existieren in unterschiedlichsten Arten auf der Welt. Sie leben in Städten, der Natur, im Wasser oder in der Luft sowie neben Pflanzen, Tieren und Menschen. Ab und zu befallen Mushis Menschen, welches sich auf verschiedene Weisen äußern kann. Menschen können z.B. taub werden oder übernatürliche Fähigkeiten erhalten. Da die meisten Menschen nicht in der Lage sind Mushis zu sehen oder überhaupt von ihrer Existenz wissen, reisen die oben beschriebenen Mushishis durch das Land um sich Wissen über diese Wesen anzueignen und befallenen Menschen zu helfen.

      Persönliche Meinung: Mushishi ist ein Manga der besonderen Art und Weise. Er kommt fasst vollkommen ohne Gewalt oder Superkräfte aus und
      zieht einen trotzdem in den Bann. Vor allem möchte ich aber jedem den Anime ans Herz legen, der sehr gefühlvoll und ruhig erzählt wird. Noch bevor der Anime beginnt lässt sich der erste Hinweis hierfür bereits durch ein hervorragendes Opening mit dem Song „The Sore Feet Song“ von Ally Kerr finden Besonders die wunderschöne Hintergrundanimation und die perfekt abgestimmte Musik sind wahre Leckerbissen. Aber auch unser Protagonist ist ein faszinierender Mann. Warum hat er nur ein Auge? Wieso hat er weiße Haare?

      Fazit: Ein Anime und Manga der etwas anderen Art, der besonders durch seine Ruhe und Schönheit in dem sonst von Action und Hektik
      geprägtem Anime-Markt heraussticht.

      23. Oktober 2009, 23:55

      Dann will ich diesen Thread mal pushen, da dieser es auch mehr als verdient haben.

      Auf Mushishi wurde ich vor 2 Jahren aufmerksam und zwar aufgrund des Namens, welch Überraschung. Nach einer kurzen Recherche fand ich heraus, dass der Manga ziemlich erfolgreich gestartet ist für einen Neuling, weshalb eine Anime Version nicht lange auf sich warten ließ. Da ich die Idee mit den Mushis(his) ziemlich interessant fand und ich mal etwas ruhigeres anschauen wollte, habe ich mich dazu entschlossen diesen Anime anzuschauen, was ich übrehaupt nicht bereut habe.

      Man kann ohne wenn und aber behaupten, dass Mushishi eine der besten Animes in diesem Jahrtausend war und ist. Auch die Behauptung es wäre im Kreis der besten Animes aller Zeiten wäre keineswegs übertrieben, da dieser Anime wirklich eine Perle ist und schon als kleines Meisterwerk anbetrachtet werden kann, wenn man nicht nur auf Action, Gewalt und Humor steht.

      Mushis sind Wesen, die man weder als Tiere, Pflanzen, Insekten oder Geister bezeichnen kann. Sie existieren in unterschiedlichsten Arten auf der Welt. Sie leben in Städten, der Natur, im Wasser oder in der Luft sowie neben Pflanzen, Tieren und Menschen. Ginko ist der Hauptcharakter dieses Anime und wird als Mushishi bezeichnet. Die Mushishis haben sich auf die Mushis spezialisiert. Ginko erlebt in jeder Episode auf ein neues Ereignis, wo er schon bekannte Mushis, aber auch neuen Mushis begegnet, und versucht den jeweiligen Bewohner zu helfen, was nicht immer gelingt. Jede Geschichte wird mit dem Ende einer Folge abgeschlossen.

      Im Anime gibt es sozusagen keine Action, keine Gewalt und keinen Humor, aber weshalb ist der Anime so beliebt unter den Kennern? Es sind viele Punkte, die diesen Anime zu einer neuen Erfahrung machen. Der ruhige Erzählstil wird vor allem durch die starke Atmosphäre und die atemberaubende visuelle und akustische Unterstützung geprägt, da der Anime ohne diese Punkte nicht das wäre, was er ist. Besonders die Hintergründe der Natur in diesem Anime sind wunderschön. Die beiden OSTs sind wirklich phänomenal und spiegeln das Geschehen und die Atmosphäre wirklich absolut passend wieder. Jeder Anime Fan, der gute Soundtracks zu schätzen weiß, muss sich diese beiden OSTs angehört haben. Mushishi - Pirateboard - Das One Piece Forum (2)

      Der Anime verleitet nach jeder Folge zum Nachdenken, da man viele Sagen und Legenden in diesem Anime wiedererkennen kann, wenn man sich in diesen Bereich dort etwas auskennt, die einen tiefgründigen und philosophischen Eindruck hinterlassen.

      Wer wirklich Action, Humor und/oder Gewalt in einem Anime haben muss, braucht sich diesen Anime wohl erst gar nicht anzuschauen, aber wer mal ruhigere und tiefgründigere Kost anschauen will, der ist hier mehr als richtig. Besonders zu der kommenden Winterzeit kann ich diesen Anime empfehlen, weil die Zeit des Winters die Atmosphäre noch etwas verstärkt. :D

      25. Juni 2012, 02:33

      Mushishi - Pirateboard - Das One Piece Forum (3)

      Ich hole mal diesen Thread aus den Tiefen des Seinen Boards, wo er so wohl niemals Beachtung bekommt, wieder hoch. Schade, dass hier so wenig geschrieben wurde, denn dieser schöne Manga von Urushibara Yuki, verdient auf jeden Fall viel mehr Beachtung. Die wohlbekannte Signatur von Nasenaffe, einem bekannten Mushishi-Fan hier im Forum, hat mich darauf gebracht den Anime zu schauen, danke dafür! Es ist jetzt schon eine Weile her seit ich den Anime gesehen hatte, nur hatte ich leider nie die Zeit gefunden ihn in diesem Forum zu kommentieren, aber dies musste unbedingt geschehen, vorallem wenn man bedenkt, dass hier seit 3 Jahren nicht rein geschrieben worden ist.

      Auch wenn ich den Manga teilweise gelesen habe, beziehe ich mich mit diesem Post eher auf den Anime, der eine Umsetzung der ersten 26 Kapitel des Mangas darstellt und somit etwa die ersten 5 Bände umfasst. Der Manga ist mit 10 Bänden abgeschlossen, allerdings ist existiert keine übergreifende Handlung, so dass man alleine durch den Anime von Mushishi der Welt, die Urushibara geschaffen hat völlig hingeben kann.

      Handlung

      Worum geht es eigentlich in Mushishi? Die Idee ist, dass es Mushi gibt, die weder Tieren, Pflanzen oder anderen uns bekannten Wesen ähneln und sehr verbunden mit der Natur sind. Allerdings können nicht alle Menschen diese Mushi sehen oder wahrnehmen. Das Setting ist dabei die Naturlandschaften in Japan. Man merkt nichts von großer Technologie, alles ist sehr einfach gehalten, das Landleben, die Dörfer, die Wälder.

      In dieser Welt befindet sich der Hauptcharakter Ginko als Mushishi, jemand der Mushi sehen und mit diesen teilweise umgehen kann, auf Reisen. Dabei hilft er Menschen die von Mushi heimgesucht werden bzw. Probleme haben, die von Mushi verursacht werden. Jedes Kapitel bzw. jede Folge des Anime behandelt dabei eine anderes Rätsel um die Mushi. So wird die Geschichte um Ginko nicht immer chronologisch erzählt und man kann sich auch kein genaues Bild von der Dauer der Reise machen, da während Ginko sich in einer Folge auf einer Insel befindet, er die Folge darauf sich in einer prächtigen und zugeschneiten Berglandschaft befinden kann. Es sind also Ausschnitte aus Ginkos Reisen, die oftmals tragische Geschichten der Menschen, die von Mushi heimgesucht werden behandeln. Die Ursachen der Probleme sind dabei jedesmal Mushi, die sich allerdings alle von einander unterscheiden und damit alle auf eine andere Art und Weise bewältigt werden müssen, da ihre Existenz für die Menschen die verschiedensten Nachwirkungen haben.

      Insgesamt kommt ein sehr atemberaubendes Feeling beim zuschauen auf. Dies liegt vorallem an den Ideen der einzelnen Mushi und ihrem Gesamtbild, die zudem an die wunderschönen Naturlandschaften angepasst werden. So dienen die einzelnen Orte, zu denen Ginko reist nicht nur als Handlungsort, sondern werden zur Handlung mit einbezogen.

      Charakter(e)

      Ginko ist der Hauptcharakter der Serie und zugleich auch der einzige Charakter der in jeder Folge dabei ist. Sein Erscheinungsbild ist sehr einzigartig gehalten. Wie man im Bild oben sieht reist er mit einfach Klamotten und einem etwas großen Rucksack durch Japan. Er hat markante weiße Haare, so wie ein grünes Auge. Sein anderes Auge wird von seinen Haaren bedeckt, da er dieses in seiner Vergangenheit an Mushi verlor. Ansonsten sieht man ihn fast immer mit einer Kippe im Mund, also im Grunde der coole Typ, der nicht viel sagt. Insgesamt ist Ginko auch eher der ruhige Typ, aber alle Szenen mit ihm sind unterhaltsam. So sind einige seiner Reaktionen nicht ganz unwitzig, aber ohne dass sein Charakter lächerlich wirkt. Zuden erweist er sich als sehr schlau, da er die Problemfälle, die durch Mushi verursacht werden, genaustens untersucht und den Menschen, die er hilft klare Antworten geben kann. Außerdem ist Ginko von Grund auf ein guter Mensch, der fest davon überzeugt ist, dass Mushi keine bösartigen Wesen sind, sondern wie die Menschen einfach nur leben wollen und dabei jeweils ihre eigene Art haben sich fortzupflanzen oder zu bestehen. Dies spiegelt sich auch in seinen Methoden wieder Mushi zu vertreiben, denn er möchte dies stets tun ohne den Mushi zu schaden.

      Andere erwähnenswerte Charaktere außer Ginko gibt es kaum, da wären nur Nui, die Mentorin von Ginko und Adashino, ein Freund von Ginko, der Interesse an Gegenständen zeigt, die von Mushi besessen waren oder sind. Allerdings bekommt man auch diese nicht oft während des Anime zu Gesicht.

      Soundtrack

      Der Soundtrack ist eine der Gründe die für eine gelungene Anime Umsetzung von Mushishi sprechen. Die Musik ist einfach nur atemberaubend und wunderschön, anders kann man es nicht ausdrücken. Es wird meistens die ruhige Art des Werkes wiedergespiegelt und die jewiligen Szenarien, ob schön und beruhigend, ernst oder gar traurig, immer perfekt musikalisch untermalt. Alleine das großartige Opening spricht da für sich. Dazu noch eines meiner Lieblingsmelodien des Anime hier:

      Ehrlich, wer dabei keine Gänsehaut bekommt, leidet wohl an einer Hautkrankheit.

      Fazit

      Zum Abschluss kann ich da nur sagen, dass Mushishi ein Werk ist, welches durch seine außergewöhnlichen Szenarien besticht, welche die verschiedensten Themen und Mushi behandeln, aber dennoch immer der ruhigen und schönen Art dieser Serie treu bleiben. Wie hier auch erwähnt wurde, Action, Gewalt oder massig Humor werdet ihr bei Mushishi nicht finden, dafür aber ein Meisterwerk, voller tiefsinniger Geschehnisse und idyllischer Landschaften.

      25. Juni 2012, 08:50

      Auch ich bin durch Nasenaffe auf dieses Werk gestoßen und, also auch von meiner Seite danke^^.

      Ich selbst hab bisher nur den Anime gesehen, und schaue ihn mir momentan wieder an, schön Abends wenn es dunkel und ruhig draussen ist. Das ist eigentlich auch die richtige Atmosphäre dafür. Ich liebe diese leicht melancholische Stimmung im Anime, sowie die Geschichten die dort erzählt werden. Auch das es nicht immer ein Happy End gibt reizt noch mehr sich die Serie anzusehen. Meine persönliche Lieblingsfolge ist "One eyed fish" wo durch Nui darauf hingewiesen wird, dass man sich nicht von Hass oder Angst leiten lassen soll, selbst wenn einem was genommen wird, denn alles ist so wie es nunmal ist. Ich liebe diese Stelle. Besonders aber die Winter welche in einzelnen Episoden gezeigt werden, so zum Beispiel in Folge drei. Diese sehr ruhige verschneite Berglandschaft und das Geräusch vom treten im Schnee ist einfach nur bombastisch!
      Diese Gefühlsllagen werden vom durch und durch passenden und wie Rain schon schrieb, atemberaubenden Soundtrack unterstrichen, den ich mir fast schon täglich anhöre. Ein Must see für jeden. Ich hoffe inständig das sowohl Manga als auch Anime in Deutschland veröffentlich werden. Was den Manga betrifft so werde ich ihn mir demnächst auch mal ansehen. Da wohl die Hälfte des Plots noch übrig ist könnte man ja auf ne nächste Staffel hoffen, aber ehrlich gesagt glaub ich nicht wirklich daran, wäre dennoch schön =).

      torajiro =)

      6. November 2012, 01:45

      Großartige Neuigkeiten! Nachdem ich mir zuerst ungläubig die Augen reiben musste, hatte sich der erste Eindruck nach einem weiteren prüfenden Blick bestätigt. Eines der größten Meisterwerke der Anime-Gesichte geht wahrscheinlich in die zweite Runde!

      Nachdem bekannt war, dass die Macher von Mushishi an einem neuen "Geheim-Projekt" arbeiten würde, war ich noch etwas skeptisch. Mittlerweile gibt es aber von verschiedenen Personen diverse Hinweise und Andeutungen auf eine zweite Staffel (u.A. Von Chihiro Okamoto[siehe unten]), so dass berechtigte Hoffnungen auf eine zweite Staffel aufkommen dürfen. Ich hatte ohnehin nie verstanden weshalb Mushishi nicht für eine zweite Staffel verlängert wurde. Schließlich ist der Manga preisgekrönt (Kodansha-Manga-Preis) und der Anime-Ableger hat ebenfalls bei der "Tokyo Kousai Anime Fair" abgeräumt. Außerdem hat sich Mushishi nicht nur bei den Kritikern, sondern auch bei den Fans einen Namen im Internet gemacht wie nur wenige Animes zuvor. Einzig DN, GTO,CC und FMA:B können in puncto Platzierungen in diversen Besten-Listen mit Mushishi konkurieren. Die Fortsetzung ist daher ein logischer und konsequenter Schritt. Schließlich wurde bisher erst etwas mehr als die Hälfte des Mangas adaptiert, so dass ausreichend Ausgangs-Material für eine zweite Staffel bereit stünde. Für mich persönlich wäre es defintiv ein Highlight erneut dem "The Sore Feet Song" lauschen zu dürfen und Ginko auf seinen Reisen durch das naturbelassene Japan zu begleiten.

      Quelle: crunchyroll.com/anime-news/201…rs-working-on-new-project
      Kurzer Ausschnitt: "While Hiroshi Nagahama indicated that a Mushis-shi or DMC anime could be in the works, Artland producer Chihiro Okamoto offered more hints, such as the involvement of character designer Umakoshi Yoshihiko, to suggest a new Mushi-shi anime, tentatively scheduled for next fall or winter was in their pipeline."

      Mushishi - Pirateboard - Das One Piece Forum (5)

      6. November 2012, 12:23

      Muahahahaha, was lange währt wird endlich gut! Hatte eigentlich nicht mit einer neuen Anime Staffel gerechnet, aber umso mehr freut man sich dann natürlich wenn es soweit ist =). Ich hoffe dass es mindestens wieder 26 Episoden geben und der Soundtrack ebenso episch wie bei der ersten Season sein wird. Ist zwar schade dass wir uns bis dahin noch gut ein Jahr gedulden müssen, aber das wird sich dann hoffentlich auch lohnen. Hat einer von euch eigentlich den Live Action Movie gesehen? Wenn ja, wie ist der so, sprich kann er mit dem Anime mithalten oder lohnt es sich gar den Film zu schauen? Ich hatte glaube ich bisher nur einen Ausschnitt gesehen und das schien mir sehr ansprechend zu sein, hab den Film aber leider noch nicht mit Subs gefunden (ok, hab auch schon lange nicht mehr gesucht^^). Auf jeden Fall gute Nachrichten! Jetzt steigt bei mir auch die Hoffnung auf ein Release in Deutschland.

      torajiro =)

      24. Dezember 2013, 17:16

      Hey, jeder der hier was neues von der Serie erwartet muss ich enttäuschen. Doch habe ich mal meine unqualifizierte Meinung als unqualifizierte Elite in Form einer Review raus gelassen. Ich muss sagen, dass ich den Anime trotz des fällendem roten Fadens unglaublich gut fande, was er der genialen Atmosphäre zu verdanken hat. Ich will hier nicht lange drum rum reden, oder sagt man schreiben ? Naja, egal. Hier meine Review zu diesem genialen Werk in Form eines Videos ^^. Und mit einer kurz Kritik oder Kommentar könnt ihr mich ja ein bisschen unterstützten ^^.

      4. Januar 2014, 23:59

      Erstmal zu meinem Vorposter: Ich muss sagen, deine Zusammenfassung/Kritik hat was. Der Text ist klasse gemacht (auch wenn ich bei einigen Punkten nicht deiner Meinung bin, aber das spielt hier jetzt keine Rolle) nur hast du ihn, meiner Meinung nach zu unnatürlich gesprochen, soll heißen, wohl abgelesen, was bisweilen viel zu deutlich rüberkommt. Ein zweiter Kritikpunkt ist dann, dass du "Mushi" ziemlich deutsch aussprichst, sodass ich unweigerlich lachen musste, da man so auch was ganz anderes verstehen könnte^^. Ich empfehle dir nochmal ins Original reinzuhören, dort wird das "i" am Ende auch mehr verschluckt und nur ganz sachte betont. Der Ton geht quasi etwas höher ohne das das "i" voll klingt =). Das Video war auch nicht schlecht gemacht, aber alles in allem, fände ich, käme deine Kritik/Review als Wortbeitrag viel besser rüber, aber das ist ja auch nur meine Meinung, auf YT scheint das Video ja anzukommen =).

      So jetzt zum eigentlichen Grund des Beitrages! Heute, am 4. Januar 2014 gibts gleich zwei tolle Sachen zu berichten. Zum einen durfte ich mir gerade das Special ansehen (45 Minuten netto), und zum anderen wurde eine zweite Staffel für April diesen Jahres angekündigt!!! Wuhu :D. Auf diese Nachrichten habe ich gewartet. Nachdem ich dieses Special gesehen habe, was sich nahtlos in die erste Staffel einfügen lässt, bin ich mir auch sicher dass die zweite Staffel im gleichen Stil gemacht wird und das ist einfach nur geil!
      Das Special selbst war wie auch schon die Serie sehr interessant. Man merkt gar nicht wie die Zeit verfliegt. Charaktere (Alte und Neue) wurden überzeugend dargestellt. Die beiden Mädchen, insbesondere aber Hiyori, als Hauptcharaktere haben ebenso ausreichend Screentime bekommen und wurden als eigentliche Nebencharaktere wie ihre Vorgänger interessant eingefügt. Auch die Sache mit den Mushi war was neues und durchweg klasse gemacht, es kam sofort das alte Mushishi Gefühl zurück, dass ich so sehr liebe. Auch der Soundtrack, vor dem ich noch vor Beginn bedenken hatte, ist den Machern exellent gelungen! Praktisch wie der Alte aus der ersten Staffel, aber dennoch mit neuen Klängen, die wirklich wunderschön sind. Ich hoffe dass dieser bald erscheinen wird, sodass ich ihn mir wieder in Dauerschleife anhören kan :). Auch bin ich froh dass es, soweit ich es raushören konnte, zwei Remixe von älteren Stücken gab (wohl um als Bindeglied zur Serie zu dienen), so wurde "Kehai" gespielt und ein anderes dessen Name mir gerade nicht einfällt. Auch die Atmosphäre ist gleichgeblieben, was ich nach all den Jahren der Abstinenz auch nicht wirklich ewartet habe. In dem Fall haben die Macher sich glücklicherweise auf Altbewährtes gestützt, was anderes wäre für dieses Werk auch gar nicht möglich gewesen.
      Dennoch habe ich einen kleinen Kritikpunkt. Es geht um Ginkos Stimme, die zu schnell gesprochen wurde. Es wirkte doch insgesamt ein wenig zu gehetzt in meinen Augen, vielleicht sehen das andere User ebenso. In der Serie kam er mir ruhiger vor und hatte langsamer, bedächtiger gesprochen, oder bilde ich mir da was ein? Manchmal hat dem Anime dann doch ein wenig die Ruhe gefehlt, finde ich.
      Großer Pluspunkt geht auch an das Team, bzw. der Zeichnerin (die beiden Manga Kapitel sind leider noch nicht draussen), dass sie altbewehrte Charaktere mit hineingenommen hat. So z.B. Tanyuu oder Adanoshi. Aber auch andere bekannte Gesichter wurden während der Sonnenfinsternis gezeigt. Die Animationen waren sowieso wie immer geil und fügen sich perfekt ins Gesamtbild ein.

      Alles in allem hab ich das Special sehr genossen und es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich es bestaunen durfte. Große Vorfreude auf April, dann kommt vielleicht auch hier im Thread wieder ein bisschen Leben rein^^.

      22. Juli 2014, 09:25

      Mushishi,
      mir ist dieser Anime nur durch Zufall über den Weg gelaufen. Ich schaute mir die ersten Folgen an und dachte das es viele kleine Geschichten sind, in denen Hlat immer wider der selbe mann auftauchte (Ginko). Bis ich irgentwann registrierte, dass Ginko auf einer Reise ist (so nach Folge 4). Ich mochte diesen Anime und bin auch schon fleißig am Staffel 2 schauen. Er war mal was anderes. Nicht immer nur action, ecchi und brutalität. Ich fand das Thema sehr und das Genre sehr gut. Der Anime war gut zu schauen und für mich mal etwas für zwischendurch.
      Sehr zu empfehlen :D

    Top Articles

    Latest Posts

    Article information

    Author: Roderick King

    Last Updated: 12/29/2022

    Views: 5336

    Rating: 4 / 5 (71 voted)

    Reviews: 94% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Roderick King

    Birthday: 1997-10-09

    Address: 3782 Madge Knoll, East Dudley, MA 63913

    Phone: +2521695290067

    Job: Customer Sales Coordinator

    Hobby: Gunsmithing, Embroidery, Parkour, Kitesurfing, Rock climbing, Sand art, Beekeeping

    Introduction: My name is Roderick King, I am a cute, splendid, excited, perfect, gentle, funny, vivacious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.